Fischknödel

© K. Friedelt  (Genussland OÖ)

 

Ergibt 12-15 Knödel

 

Zutaten Fischknödel:
350 g Bio Fisch (Lachs, Karpfen, Zander, Hecht, Forelle) o.teilw. geräuchert
100 g gf. Toastbrot, Weißbrot entrindet oder gf. Brösel
100 g Bio Obers laktosefrei
  50 g Bio Voll  Ei Gr.: M
  50 g Bio Lauch
  10 g Meersalz / Steinsalz / Haushaltssalz
    1   Bio Schalotte klein oder Bio Zwiebel rot
    1   Bio Karotte klein (Zurück zum Ursprung)
 1/2  Bio Zitrone Saft und Abrieb u./o. etwas Bio Orangen Abrieb


Zutaten Kartoffelteig:
1000 g Bio Kartoffel mehlig
  100 g Bio Voll Ei  Größe.: M
    20 g gf. Bio Butter Lactose frei
    10 g gf. Bio Flohfsamenschalen
    10 g Meersalz / Steinsalz / Haushaltssalz
      1 g Bio Muskat Nuss gemahlen
      1   kleine Schalotte oder rote Zwiebel


Zutaten Soße:
 500 g Bio Fisch Fond (Karpfen, Zander, Hecht, Forelle...)
   75 g Gf. Bio Sauer Rahm oder Crème fraîche Lactose frei
   10 g Bio Kapern ganz
     1 g Bio Muskat Blüte
     1   kl. Bio Zwiebel weiß

 

Fischknödel:

 

Fisch, Zwiebel, Karotte, Lauch und das Toastbrot zerkleinern. Anschließend mit Fleischwolf (feine Lochung) faschieren und mit dem Ei,
Obers, Salz, Zitronen (Orangen) Abrieb und Saft vermengen. Wen die Masse zu weich ist noch etwas Brösel zugeben bis sich die Knödel gut
formen lassen. Danach 50g schwere Knödel drehen, auf ein  Brett oder Teller legen und in das Tiefkühlfach (Teig Mantel lässt sich dann besser
formen)schieben.

 

 

Herstellung Kartoffelteig:

 

Die gewaschenen Kartoffel mit der Schale im Salzwasser gar kochen. Abkühlen, schälen und noch warm durch die Kartoffelpresse (Spätzle Presse)
auf eine bemehlte Arbeitsfläche drücken. In der Mitte Kartoffelmasse eine Grube formen, das aufgeschlagene Ei, Salz, Floh Samenschalen,
Muskat und das Gf. Mehl darin vermengen. Alles zusammen zu einem glatten nicht zu festen Teig verkneten. Bei Bedarf noch etwas Gf. Mehl
zusetzen, wenn dieser zu weich ist. Hernach diesen in einer Klarsichtfolie einwickeln und im Kühlschrank rasten lassen.

 

 

Hochzeit von Fisch und Teig:

 

Den gekühlten Kartoffelteig in ca.70 g Portionen teilen (werden 12-15 Stück)Knödel formen, flach drücken. Die gefrosteten Fischknödel
aus der Tiefkühlung nehmen und je eines davon auf den flachen Teigling setzen. Mit bemehlten Händen den Teig über den frostigen Knödel
schlagen und die Teigränder gut verschließen. Anschließend im Salzwasser leicht köchelnd 15-20 Minuten garen.
Wen noch Fischknödel übrig sind diese gleich wieder in einen Tiefkühlbeutel im Tiefkühlfach bevorraten.

 

 

Herstellung Soße:

 

Die Zwiebel klein würfelig schneiden und in etwas Butter anschwitzen. Mit dem Fischfond ablöschen. Kapern, Muskatblüte, Salz zugeben
und weich kochen. Danach die Muskatblüte entfernen und Flüssigkeit fein pürieren. Sauerrahm mit Stärke vermengen und in nicht mehr
kochende (ausflocken)Masse einrühren bis eine zähflüssige nicht zu feste Soße entsteht. Mit Zitrone, Pfeffer und Chili abschmecken.

 

 

Anrichten:

 

Die fertigen gegarten Knödel mit der Soße anrichten, dazu einen bunten Blattsalat und beides servieren. Das kann auch ein Fasten Essen sein!
Gutes gelingen und Mahlzeit.

 

 

Allergene: C = Ei; D = Fisch; G = Milch; O = Sulphite;

 

 

Auswahl